logo
Rezension
Buch-Cover Kill Girl - Tödliches Verlangen
A.R. Torre
Thrill me, kill me, fulfill me!

Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt:

1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer.

2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen.

3. Töte niemanden.

Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3442384174
Jessi's Rezension
Deanna Madden hat seit 3 Jahren nicht mehr ihre Wohnung verlassen. Zum Schutz vor sich selbst und zum Schutz ihrer Mitmenschen. Deanna leidet an Daknomanie, den Drang andere Menschen zu töten und vermeidet daher jeden menschlichen Kontakt um das überwältigende Verlangen nach Blut in Schach zu halten. Ihren Lebensunterhalt verdient sie sich als Camgirl und befriedigt dort die sexuellen Kundenbedürfnisse.

Als sie eines Tages einen Kunden mit sehr abartigen Wünschen hat, wird Deanna misstrauisch und spielt mit dem Gedanken den Kunden zu sperren. Als dann noch ein kleines Mädchen verschwindet und sie wieder an den Kunden erinnert wird, muss sie sich entscheiden... Bleibt sie in ihrem „goldenen Käfig“ und verschließt die Augen, oder stellt sie sich ihren Problemen und schreitet ein.

Auch wenn ich die Geschichte an sich etwas schwach fand, muss ich sagen das mich die Erzählweise und die Charakterzeichnung von Deanna richtig gelungen finde.

Die Autorin schreibt abgedreht, pikant und teilweise bitterböse. Handlungsstränge, die sich etwas in die Länge ziehen wollten, konnten damit gut umschifft werden und das Buch wurde auf keiner Seite langweilig.

Besonders gut gefallen hat mir die Hauptprotagonistin Deanna. Obwohl sie mit ihrer Krankheit zu kämpfen hat und wirklich alles andere als ein typischer Sympathieträger ist, wuchs sie mir im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz. Irgendwie ist Deanna total neben der Spur, aber trotzdem eine richtig coole Socke, die von Seite zu Seite mehr ihres Charakters offen legt.

Anfänglich hält man sie für eine taffe Online Sexbombe, aber durch die ständige Isolation wächst auch ihre Einsamkeit und der Wunsch nach menschlicher Wärme ins Unermessliche, was selbst für den Leser spürbar wird. Besonders in der 2.Hälfte des Buches wird dieses offensichtlich und rundete die Geschichte für mich sehr zufriedenstellend ab.

Sicherlich hätte ich mir bei dem Erotikanteil etwas mehr gewünscht, aber die Umsetzung der Autorin fand ich schon sehr spannend und ich bin positiv überrascht, da dieses Buch mal etwas ganz anderes ist und mir fesselnde Lesestunden beschert hat.

Fazit:
Trotz einer etwas schwächeren Geschichte reißt die Hauptprotagonistin mit ihrer facettenreichen Charakterzeichnung wirklich alles raus. Faszinierend und stellenweise bitterböse. 4 Blutsterne mit etwas Luft nach oben für den 2.Teil.

Buchdetails
Erscheinungsdatum: 16. März 2015
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Originaltitel: The Girl in 6E
ISBN-13: 978-3442384174
Seitenzahl der Print Ausgabe: 400 Seiten
Jessi's Bewertung: starstarstarstar