logo
Rezension
Buch-Cover Ich. Neben der Spur: Mein Hund ist doof, die Welt ist schlecht und ich weiß auch nicht weiter
Allie Brosh
Absurd, seltsam, einfach wundervoll: Hilfloses Gelächter und ein hoher Wiedererkennungswert sind garantiert, wenn die überaus erfolgreiche Bloggerin Allie Brosh in ihren unnachahmlichen Zeichnungen und genialen Texten davon erzählt, welcher Fluch eine leichtfertige Äußerung sein kann, vor allem, wenn es dabei auch noch um Tabasco-Sauce geht; wie sie herausfindet, dass ihr Hund minderbemittelt ist (sie liebt ihn trotzdem); warum sie nicht erwachsen werden kann (Verantwortung führt nur zu Systemabstürzen); und vor allem natürlich von ihrer Fähigkeit, Dinge, die getan werden müssen, nicht zu tun. So macht sie ein für alle Mal klar, warum Tiefpunkte, Macken und andere Katastrophen einen gleichzeitig weinen und lachen lassen.
Verlag: Mosaik
ISBN: 978-3442392711
Jessi's Rezension
„Ich. Neben der Spur“ ist schon wie auf dem Klappentext beschrieben absurd, seltsam und einfach wundervoll.

Wenn man sich erst mal auf die Illustrationen und den Humor eingelassen hat, wird man vor Begeisterung regelrecht überrannt.
Auch wenn ich die Zeichnungen anfangs etwas gewöhnungsbedürftig fand, war ich innerhalb der ersten 20 Seiten absolut überzeugt und mittlerweile großer Fan der gezeichneten Allie in ihrem pinken Kleid und dem blonden Zopf.

Die einzelnen Kapitel werden durch farbige Seiten voneinander getrennt und spiegeln die jeweilige Stimmung gekonnt wieder.
Allie führt den Leser in ihre ganz persönliche Welt und schneidet dort nicht nur sehr humorvoll alltägliche Situationen an, sondern greift auch ernste und sehr intime Momente, wie die Bewältigung ihrer Depression, illustriert auf.

Ich bewundere die Autorin für ihre Ehrlichkeit den Leser an solchen Momenten teilhaben zu lassen und man fiebert auf jeder Seite mit.
Egal ob bei Allies Gänseflucht, dem verzweifelten Versuch als Kind an den frischgebackenen Kuchen der Mutter zu gelangen oder dem Moment, wo sie plötzlich merkt, dass ihre innere Traurigkeit Ausmaße annimmt, die nicht mehr im normalen Bereich liegen.

Fazit:
An einem Tag verschlungen und absolut begeistert. Ich bewundere Allie und die Art wie sie mit humorvollen und auch sehr ernsten Situationen im Leben umgeht und einen mit ihren Geschichten immer wieder zum Schmunzeln bringt.
Volle 5 Blutsterne für die immer wiederkehrende Ich-Erkennung und den Seelenstriptease der verdammt ehrlich ist <3

Buchdetails
Erscheinungsdatum: 29. September 2014
Verlag: Mosaik
Originaltitel: Hyperbole and a Half
ISBN-13: 978-3442392711
Seitenzahl der Print Ausgabe: 384 Seiten
Jessi's Bewertung: starstarstarstarstar