logo
Rezension
Buch-Cover Ihr unschuldiges Herz
Richard Hagen
Er mordet seit Jahrzehnten – und stets wird ein anderer an seiner Stelle verurteilt

Nach dem Mord an einer Kinderärztin hat die junge Staatsanwältin Inga Jäger schnell den Hauptverdächtigen im Visier, denn der Ehemann des Opfers wäre nach der geplanten Scheidung völlig mittellos gewesen. Doch dann kommen ihr Zweifel. Mit der Unterstützung des erfahrenen Kriminalhauptkommissars Kai Gebert bohrt sie tiefer, und gemeinsam enthüllen sie eine Mordserie, die sich bereits über 65 Jahre erstreckt. Da wird ihnen von höchster Stelle nahe gelegt, den Fall nicht weiter zu verfolgen – für Inga Jäger ein Grund, auf keinen Fall aufzugeben.

Der erste Fall von Staatsanwältin Inga Jäger und Kripohauptkommissar Kai Gebert.
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3442377879
Jessi's Rezension
[Petras Gastrezension]

Die grausam zugerichtete Leiche einer Kinderärztin wird in den Weinbergen des Rheingaus entdeckt.
Staatsanwältin Inga Jäger ist sich schnell sicher, einen Verdächtigen gefunden zu haben.
Das erscheint rasch fragwürdig, da ein ähnlicher Mord schon etliche Jahre zuvor geschehen ist.
Hat sie es mit einem Serienmörder zu tun und warum trifft sie überall auf eisiges Schweigen?

Was sich anfangs wie ein normaler Kriminalroman liest, entwickelt sich nach und nach zu einem hochinteressanten Buch. Bereits das Auffinden der Leiche der Kinderärztin Sieglinde Reichard wird sehr anschaulich beschrieben.

Die Hauptprotagonistin Inga Jäger, die mit Ihrer Tochter von Hamburg nach Wiesbaden gezogen ist, ermittelt dort in ihrem ersten Fall.
Das erste Zusammentreffen mit Kriminalhauptkommissar Gebert verläuft weniger glücklich. Während der gemeinsamen Ermittlungsarbeit wachsen sie immer mehr zu einem Team zusammen.
Bedeutend in diesem Fall ist auch die Arbeit von Elli Falkenstein, der Leiterin der kriminaltechnischen Abteilung, die am Asperger Syndrom erkrankt ist.
Der Ehemann der Getöteten Sieglinde Reichard gerät als Hauptverdächtiger schnell in den Fokus, was dem Leser zu diesem Zeitpunkt auch plausibel erscheint.
Desweiteren spielt der Leiter der psychiatrischen Klinik Eichberg, Professor Götz eine zunehmend wichtige Rolle.
Der Patient Christoph, der unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung leidet, scheint zunächst nicht wichtig zu sein.
Mit dem Auftreten weiterer Personen wie z.B. dem leitenden Staatsanwalt Preiß, der Familie Volz sowie den betagten Brüdern Schneider entwickelt sich das Geschehen zunehmend verworrener und lässt beim Leser oft voreilige Vermutungen zu.
Dabei habe ich einiges über die Machenschaften während des zweiten Weltkrieges erfahren.
Der Autor hat sehr gut recherchiert. Die Dramatik und Spannung wird immer weiter gesteigert und endet in einem "Showdown" mit überraschendem Ausgang.

Fazit :
Ein packendes, interessant geschriebenes Buch. Wegen der Brisanz des Themas oft auch beklemmend und zum Nachdenken anregend. Ein komplett gelungener Kriminalroman mit geschichtlichem Hintergrund. Absolute Leseempfehlung, 5 Blutsterne.

Buchdetails:
Erscheinungsdatum: 17. September 2012
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN-13: 978-3442377879
Seitenzahl der Printausgabe: 448 Seiten
Jessi's Bewertung: starstarstarstarstar